Planen, Durchführen, Besprechen, Optimieren


Was vor zwei/drei Jahren von den beiden Vögeln Lars und MaWi (geballte 50 Jahre Pfadfindererfahrung, selbst Gruppenkinder gewesen, beide 10 Jahre lang Gruppenleiter, Stammesvorstand und Bezirksvorstand) nachts am Lagerfeuer als Spinnerei begann, wird nun Wirklichkeit.

Das Programm wurde mit allen Altersstufen und der Leiter*innenrunde unter Einbezug der Kirchengemeinde, Eltern und Ehemaligen in einem 6monatigen Prozess anhand einer 2,5qm gemalten Ideenjurte erarbeitet. Ende 2015 begannen die Vorbereitungen. Die Leiter des Stammes halten regelmäßige Treffen gemeinsam mit ehemaligen Stammesmitgliedern und einigen Mitgliedern der Roverstufe ab.
Hierbei gibt es folgende Kleingruppen, die sich mit speziellen Einzelthemen beschäftigen:

1. Koordination
2. Jurtenburg, Material & Lageplan
3. Chronik & Ausstellung
4. Spiel & Spaß;
5. Musik & Technik
6. Essen & Trinken
7. Kooperationen

Die Kleingruppe "Essen & Trinken" kümmert sich um den kompletten gastronomischen Bereich (welches Essen und Zubereitung durch wen, Getränke, Schanklizenz, Kostenkalkulation) und scheut auch nicht vor Probeessen zurück ;). Als Ergebnis freuen wir uns auf kulinarische Highlights und externe Anbieter wie 360° Dreh-Bar, die Kelterei Rückershausen, Flammkuchen aus einem Holzofen (einer als Anhänger umgebauten Ente), den verzicht auf CocaCola-Produkte durch eine Kooperation mit Sinalco Deutschland und nicht zuletzt versuchen wir regionale, saisonale Bio-Produkte zu verwenden. Über das ganze Wochenende wird es fairgehandelten "Coffee & Tea for free" geben. Lasst euch weiter überraschen.

Die Sichtung und Sammlung von Dokumenten sowie Bildmaterial von Stammesmitgliedern, Ehemaligen und Presse wurde in der Kleingruppe "Chronik & Ausstellung" vorgenommen und ist zurzeit auf folgenden Stand:

56 GB Foto- und Videomaterial auf der Stammes-Festplatte, knapp 20.000 Dateien (Fotos und Videos) in 222 Ordnern. Bilder, Zeitungsberichte, Dias (!) sind zu großen Teilen digitalisiert. Alle Verbandszeitungen seit Gründung des Stammes 1991 sind nach Informationen und Berichten über den Stamm durchgeblättert. Die Dokumente wie Elterninfos, Lagereinladungen oder Protokolle sind in 4 großen Ordnern nach Jahren und innerhalb dessen nach Themen sortiert und wurden Mitte August in die Chronik eingepflegt.

 

Die Planung der Zeltkonstruktion und des Festgeländes (Material organisieren, Statik berechnen, Kontakt zum Ordnungsamt herstellen...), hat uns vor einigen logistischen Herausforderungen gestellt.
Das Ergebnis einer Virtuellen Rundführung über das Festgelände (siehe auf unserer Veranstaltungseite auf Facebook) ist durch einen langen Planungs-Prozess entstanden. Ohne die zuvorkommende Unterstützung der Gemeinde Aarbergen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wäre die Realisierung unmöglich gewesen. So bekommen wir zum Beispiel 130 Baumstämme geschnitten und geliefert, die Klärung mit dem Kreisbauamt erfolgt über die Gemeinde, die Flüchtlingshilfe kooperiert mit uns perfekt und das Ordnungsamt ist beeindruckt von unserem Sicherheitskonzept. Im Folgenden seht ihr eine Fotoserie der Planung des Geländes und der Zeltkonstruktion und alles was euch bisher erwartet.