Dokumente & Rundschreiben


 

 

 

Protokoll der Stammesversammlung 2018

 

21. April 2018

 

 

 

Protokollant: Johannes Kühn

 

 

 

TOP 1

 

 Begrüßung und Regularien

 

 Der Vorstand erzählt kurz über die Bestimmungen und den Inhalt einer Versammlung. Es folgt ein kurzer Überblick über die Tagesordnungspunkte.

 

 

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

 Es werden die wahlberechtigten Personen festgestellt und gezählt.

 

 

 

 

 

Wölflinge + Leiter:              Lukas Helisch, Tobias Helisch, Jonas Schneider

 

Jungpfadfinder + Leiter:      Alica Berger, Julian Helisch, Johannes Kühn

 

Pfadfinder + Leiter:            Jonathan Holz auf der Haide, Sven Werle, Michael Gößel

 

Rover + Leiter:                  Elena Stolz, Jason Krolop, Oliver Lehmann

 

Vorstand:                         Thomas Schmidt und Justin Krolop 

 

Elternvertretung:               Katja Hofmann, Fr. Werle

 

 

 

Gesamt:  16 von 17 à Damit ist die Versammlung beschlussfähig.

 

 

 

Genehmigung des Protokolls: es wird eine Namensänderung gewünscht, dann erfolgt eine offene Wahl, das Protokoll wird mit 16 Stimmen angenommen.

 

 

 

TOP 2

 

Berichte aus den Stufen

 

 

 

Rover: Teilnahme am Stala, eigenes Sola in Tschechien 2017, Teilnahme am Bundeslager in Westernohe, Bannerklauabend, Vortreffen zum Roverbundesunternehmen Äträkschn, Durchführung eines Versprechens-WE, Teilnahme an einem Rover-Frühlings-WE, Vortreffen mit Bierstadt bzgl. Pfingsten

 

 

 

Geplant sind die Teilnahme am Roverbundesunternehmen, sowie am Stala 2018 und an der Rosskur 2018, die Ausrichtung einer Roverparty hier in Aarbergen und eines eigenen Rover-Sola.

 

 

 

 

 

Pfadis: Die Gruppe hat eine solarbetriebene Musikbox gebaut, hat zusammen LaserTAG gespielt, hat einen Bannerklau ausgerichtet und waren im Sommer 2017 hiken in Belgin.

 

 

 

Geplant sind die Verbesserung und Optimierung der Musikbox sowie verschiedene weitere Aktionen, z.B. das Gogs.

 

 

 

 

 

Jupfis: Eine Hochstufung mit Versprechen hat stattgefunden, in der Weihnachtszeit wurden Lebkuchenmänner sowie Tassen u. Schüsseln verziert, außerdem wurde mit der Planung eines eigenen Fantasyfilms begonnen, bisher mit viel Theorie.

 

 

 

 

 

WÖs: Teilnahme am Stala 2017, Veranstaltung eines SoLa im Brexbachtal gemeinsam mit Niederrad und Eschborn unter dem Motto Niedereschbergen, Besuch im Kletterwald, Teilnahme am „Alles-steht-Kopf“-Wochenende für Wölflinge, Teilnahme am gemeinsamen Versprechen und Hochstufung mit den Jupfis, Erreichung des 5 von 9 Plätzen beim Gogsinchen unter dem Motto „Monsterparty“ mit Verkleidung während der Veranstaltung.

 

 

 

 

 

TOP 3

 

Bericht des Vorstandes

 

 

 

Die Dezentralisierung der Aufgaben an Gruppenleiter läuft jetzt seit über einem Jahr und es wurden gute Ergebnisse erzielt, bspw. die Katalogisierung aller Küchen-und Zeltmaterialien mit Ausleihlisten und ein Bestellsystem für Büromaterial.

 

 

 

Der Vorstand hat an der Diözesanversammlung teilgenommen. Darüber wird folgendes berichtet:

 

 

 

Es wurde der AK Kurat gegründet, dessen Ziel es ist, dass evangelische Pfadfinder auch das Amt des Kuraten bekleiden dürfen. Dafür wird es ein Treffen mit dem Bischof geben.

 

 

 

Ebenfalls gegründet wurde der AK Öko, der sich mit Nachhaltigkeit und Ökologie in der Pfadfinderei auseinandersetzen will.

 

Bisher ergeben hat sich, dass die Bronzestufe des Ökometers (regionale, saisonale Produkte, Fair Trade) auf Diözesanveranstaltungen eingehalten werden soll, vorerst ein Jahr versuchsweise. Danach wird Bilanz gezogen, da diese Vorgehensweise auch mit höheren Kosten verbunden sein wird.

 

 

 

Der AK Stammesbegleitung wurde neu gegründet/aktualisiert, er fungiert als Bindeglied zwischen DiLei und den Stämmen. Die bisherige Betreuung war nicht sehr erfolgreich, ausgenommen in den urbanen Gegenden (Beispiel Frankfurt).

 

Unsere Begleiter sind uns nicht bekannt, jedoch ist die Leiterrunde auch ohne in gutem Kontakt und Austausch mit der DiLei, es entstand uns daher bisher kein Nachteil.

 

 

 

Auf Kosten des Stammes wurde ein neuer Erste-Hilfe-Rucksack angeschafft, aufwendiger befüllt und mit mehr Inhalt.

 

Erste-Hilfe-Täschchen für die einzelnen Gruppen wurden ebenfalls neu angeschafft, um einen möglichen gleichzeitigen Bedarf des Rucksacks entgegen zu wirken. Diese sind in Umfang und Kosten natürlich geringer als der Rucksack.

 

 

 

Als zukünftiges Projekt des Stammes steht die Bearbeitung/Umgestaltung der Wiese/des Hanges hinter der Kirche an, dort soll ein Stellplatz für unseren vom Jubel 2016 bekannten Bauwagen entstehen. Eine Hütte zum Aufenthalt und zum Spielen soll ebenfalls entstehen. Spendengelder wurden für dieses Projekt schon beantragt und teilweise auch genehmigt. Der Kirchenvorstand muss abschließend unseren Plänen noch zustimmen.

 

 

 

 

 

TOP 4

 

Bericht des Kassenprüfers

 

 

 

Jörg Gierth lobt die gute Führung des Kassenbuchs durch Monique Bergknecht.

 

Anfang 2017 betrugt das Guthaben 9693,27 € und Ende 2017 10.662,36 €.

 

Er stimmt einer Entlastung des Vorstandes  von der Seite der Kassenführung zu.

 

 

 

TOP 5

 

Entlastung des Vorstandes

 

Es wird offen über eine Entlastung abgestimmt.

 

 

 

Es ergeben sich:

 

 

 

14 Ja – Stimmen

 

 

 

2 Enthaltungen

 

 

 

Damit gilt der Vorstand für das Kalenderjahr 2017 als entlastet.

 

 

 

 

 

TOP 6

 

Wahlen

 

 

 

Ein neuer Kassenprüfer muss gewählt werden.

 

 

 

Vorschläge für den Kassenprüfer:

 

Jörg Gierth, Michael Gößel

 

 

 

Es gibt einen Antrag auf gemeinsame offene Wahl, also beide Vorschläge werden gemeinsam gewählt.

 

 

 

Das Ergebnis lautet:

 

 

 

15 Ja – Stimmen

 

 

 

1 Enthaltung

 

 

 

Die Wahl wird von Beiden angenommen.

 

 

 

TOP 7

 

Verschiedenes

 

 

 

Es ist eine Sammelbestellung geplant. Die Bestellungen können bei den Leitern der jeweiligen Gruppen abgegeben werden, sie werden dann an die Sammelbestellerin weitergeleitet, die eine Großbestellung aufgibt. Die Bestellungen müssen im Voraus bezahlt werden.

 

 

 

Das Rüsthaus gibt keine Kataloge mehr heraus, deshalb müssen sich Interessierte auf der Internetseite „rüsthaus.de“ umschauen.

 

 

 

 

 

Des Weiteren werden neue Personen – Informations – Bögen ausgeteilt, bitte zügig ausfühlen und an die Gruppenleiter zurückgeben.

 

 

 

 

 

Da es wieder zu Dreharbeiten in der Passavant – Villa kommen wird, wird darum gebeten nicht oben an der Kirche zu parken in der 1. Mai-Woche, sondern die Kinder unterhalb der Kirche an der Straße raus lassen.

 

 

 

 

 

Es ist geplant, am Schulfest der Grundschule Aarbergen Werbung zu machen, in Form einer noch nicht fest geplanten Aktion. Dies zielt vor allen Dingen auf neue Kinder für die Wölflingsstufe ab.

 

Im Zuge dessen wird aus der Versammlung der Vorschlag gemacht, dies ebenfalls für die Grundschule Breithardt zu erwägen, ebenso werden Flyer vorgeschlagen, bunt und auffällig, um die 3. und 4. Klasse anzusprechen.

 

 

 

 

 

Weitreichende PR - Arbeit ist geplant, den Anfang macht eine Serie in der Zeitung mit Berichten von Lagern und dem Gruppenstundeninhalt.

 

 

 

 

 

TOP 8

 

Termine

 

 

 

Nächstes anstehendes Ereignis ist das Stammeslager vom 9.5.bis zum 13.5.

 

Es geht nach Friedrichroda in Thüringen auf die Pfadfinderranch „Grünes Tal“.

 

 

 

Die Anreise erfolgt per Reisebus, Abfahrt ist am 9.5. um 17 Uhr am alten Bahnhof in Kettenbach.

 

 Angedachte Rückfahrt ist am 13.5. um 13 Uhr, voraussichtlich also um 16 Uhr in Aarbergen, es wird jedoch in jedem Fall eine Telefonkette stattfinden.

 

 

 

 

 

Für weitere Termine hängt unser Kalender im Gruppenraum.

 


 

 

 

 

 

Protokoll der Stammesversammlung am 6. Mai 2017

 

 

 

 

 

 

 

Protokollant: Annica Stolz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 1    Begrüßung und Regularien

 

 

 

 

 

 

 

Erläuterung für die Kinder

 

 

 

Der Ablauf und Sinn der Stammesversammlung wird für neue Kinder (und deren Eltern) kurz erläutert und transparent gemacht.

 

 

 

 

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

 

 

Es werden die wahlberechtigten Personen festgestellt und gezählt.

 

 

 

 

 

Wölflinge + Leiter          Ecrin Eyigören, Paula Hofmann + Jonas Schneider

 

 

 

 

 

Jungpfadfinder + Leiter           Mara Lambert, Alicia Berger + Johannes Kühn

 

 

 

 

 

Pfadfinder + Leiter                  Sven, Nico + Stacy Dürr

 

 

 

 

 

Rover + Leiter                         Elena, Fabian + Oliver

 

 

 

 

 

Vorstand                        Dennis Bergknecht, Michael Gößel

 

 

 

 

 

Eltern                            Katja Hofmann, Jörg Gierth

 

 

 

 

 

Gesamt: 17 von 17 à Damit ist die Versammlung beschlussfähig.

 

 

 

 

 

 

 

Genehmigung des Protokolls 2016:

 

 

 

Das Protokoll des letzten Jahres wurde einstimmig angenommen.

 

 

 

 

 

 

 

TOP 2     Berichte aus den Stufen

 

 

 

 

 

 

 

Wölflinge

 

 

 

2 Banner, (Kettensägenwölfe, Gangsterwölfe), Gogsinchen 2. Platz, Halloween-Party mit anderen Wölflingsstämmen, Jubel, DSL, Spiele & Lagerfeuer in den Gruppenstunden

 

 

 

Jungpfadfinder

 

 

 

Aufführung (Killerclown, Camp Arni, Schlittschuhlaufen, Band ACDC)

 

 

 

Pfadfinder

 

 

 

Planung eines Lagers und dem Druck eines T-Shirts, Green Dream Team, Hiken mit Fahrrad, Kanufahren, Kletterwald, am Gogs teilnehmen

 

 

 

Rover

 

 

 

10 Gruppenkinder, DSL, Jubel, Rosskur ausgerichtet, 7 Leute hochgestuft, Stuko, Roverwochenende, Maskottchen, Casino-Nacht, Planung eines Sommerlagers in Tschechien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 3    Bericht des Vorstandes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanente Koordination der Planung für das Stammesjubiläum, das bei allen gut ankam.

 

 

 

Finanziell wurde dadurch ein Plus erwirtschaftet (dazu mehr bei TOP 4). Außerdem wird ein großes Lob an alle Eltern ausgesprochen, die geholfen haben.

 

 

 

Im Januar fand ein Wochenende der Leiter statt, in dem das Versprechen nach teilweise 7 Jahren abgelegt wurde.

 

 

 

Diözesan-Versammlung: nach 9 Jahren (entspricht 3 Amtsperioden) sollte der Vorstand gewechselt werden. Das wurde jedoch nicht beschlossen, sondern ist nur eine Empfehlung.

 

 

 

Jede Gruppe hat Aufgaben übertragen bekommen, sodass der Vorstand, der momentan mit der Schule beschäftigt ist, entlastet wird.

 

 

 

Michael stellt die neuen (und alten) Leiter vor.

 

 

 

Fragen aus dem Publikum gibt es nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 4   Bericht des Kassenprüfers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kasse wurde von Jörg Gierth geprüft. Beim Jubel wurden 22.286 € eingenommen und 19.451 € ausgegeben.

 

 

 

Das aktuelle Guthaben beträgt um die 9.000€ (Stand Ende 2016).

 

 

 

Außerdem wird ein Lob an den Kassenwart ausgesprochen. à Tadellose Kassenführung

 

 

 

Die Jupfis würden gerne beantragen, dass die Zuschüsse für ihre eigene Kasse genutzt werden können. Ein Antrag soll bei der nächsten Stammesversammlung eingereicht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 5  Entlastung des Vorstands

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Entlastung des Vorstands wird von Jörg Gierth beantragt.

 

 

 

Es wird offen abgestimmt.

 

 

 

15 JA

 

 

 

2 ENTHALTUNGEN

 

 

 

Vorstand wird entlastet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP 6   Wahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kassenprüfer muss neu gewählt werden.

 

 

 

Vorschläge: Claudia & Jörg Gierth, Heike Helisch

 

 

 

Eine offene Wahl wird beantragt.

 

 

 

16 JA

 

 

 

1 ENTHALTUNG

 

 

 

Alle drei werden gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

Der Vorstand wird neu gewählt.

 

 

 

Vorschläge: Dennis, Oliver, Thomas, Justin, Fabio, Johnny, Michael, Marlene, Max, Stacy, Jacqueline, Johannes, Bernd

 

 

 

Antrag auf Schließung der Liste. Dieser wird angenommen.

 

 

 

Dennis, Thomas & Justin würden dem Amt zustimmen.

 

 

 

Eine Personalwahl muss geheim sein. Deshalb verteilt Michael Stimmzettel und erklärt diese vorher. Für jeden Kandidaten wird eine Wahlrunde durchgeführt.

 

 

 

Es wird ein Antrag auf die Erweiterung des Vorstands gestellt. Zwei Kandidaten würden gewählt, der dritte den Vorstand unterstützend erweitern.

 

 

 

In der ersten Runde wird Dennis erneut gewählt.

 

 In der zweiten Runde wird Thomas gewählt.

 

 Es wird abgestimmt, ob Justin den Vorstand erweitern darf.

 

 16 JA

 

 

1 ENTHALTUNG

 

 In einer dritten Wahlrunde wird Justin einmütig gewählt.

 

TOP 7  Verschiedenes

 

 

Claudia Gierth überreicht Michael und Dennis ein Fotobuch des Stammesjubiläums. Michael wird gedankt, dass er eine gute Arbeit geleistet hat.

 

 

TOP 8 

Termine

 

 24. – 28. Mai 2017 Stammeslager

 

 

 

 

 

Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme

 

 

Liebe Grüße & Gut Pfad

 

Eure Leiterrunde des Stammes Paloma